Cube Sub, PA-Lautsprecher   in K+T 4/2012

technische Daten:
- Impedanz: 8 Ohm
- Kennschalldruck (2,83V/1m): 98 dB
- Maße (HxBxT): 500 x 500 x 1000 mm
- Frequenzbereich (-8dB): 28/38 - 100 Hz
- Trennfrequenz(en): -
- Prinzip: Bassreflexbox

Audaphon Cube ist ein System für öffentliche Beschallung. Es besteht aus einem 3 Wege-Topteil und dem Bassteil. Das Topteil ist als 3-faches Horn ausgelegt. Dadurch erreicht das Topteil einen enorm hohen Wirkungsgrad.

Dazu passend sollte der Bass extrem leistungsfähig sein. Um dies zu erreichen wurden die Bassboxen mit geringer Frontfläche erstellt. Somit bleibt die Möglichkeit mehrere Bassboxen aufeinander oder nebeneinander zu stellen. Wir empfehlen je nach Anwendung pro Top-Teil 1-2 Bassboxen.

Die Boxen können mit oder ohne DSP genutzt werden. Auch ohne DSP ist der Frequenzgang des Tops recht linear; der Einbruch in der Messung von K+T zwischen 200 und 500 Hz, haben wir in 2 m Entfernung nicht gemessen (hier die Messtheorie dazu. Der Frequenzgang verläuft glatt bis etwa 13 kHz und fällt dann sanft ab, so dass der -8 dB-Punkt dann oberhalb von 20 kHz erreicht wird.

Die nichtlinearen Verzerrungen sind sehr gering.

Das Topteil hat eine 3-Wegeweiche, die den Hochtöner mit einem Hochpass 3. Ordnung trennt (18 dB/Oktave); der Mitteltöner wird mit einem Bandpass 2. Ordnung (12 dB/Oktave) getrennt; der Tieftöner mit einem Tiefpass 2. Ordnung

Ein Ausschnitt aus dem Klang+Ton Hörtest

... "Im Hörtest haben wir erst einmal die üblichen HiFi-Klangbeispiele eingeworfen. Ganz schnell wurde klar, dass die Cube mit solchem Material - und sei es noch so gut aufgenommen - komplett unterfordert war. Ein solches System schreit nach einer echten Herausforderung. Diese sollte es in Form unseres Fotografen bekommen, der in seiner knapp bemessenen Freizeit als DJ agiert und das passende Material in den Verlag schleppte - aber was heißt in den Verlag: Standesgemäß durften die Cubes unsere Parkplatzfläche beschallen und so einige nichts ahnende Kollegen und Anwohner erschrecken. Und mit "erschrecken" meine ich elektronisch erzeugte Bässe in der 40-Hertz-Region, die mit 120 dB über die Freifläche donnern. Tonal geben sich die Cubes über das gesamte hörbare Spektrum keine Blöße - das perfekte Abstrahlverhalten sorgt auch bei ausgedehnten Streifzügen über das beschallte Areal für keinerlei Einbrüche oder Sprünge in der Tonalität - perfekt. Leider konnte ich auf die Schnelle kein Konzert organisieren, konnte jedoch mit unkomprimierten Mehrspuraufnahmen meiner Band eine Art Live-Situation simulieren. Und auch hier merkte man der Cube die absolute Mühelosigkeit an, mit der sie extreme Dynamiksprünge kompressionsfrei meisterte. Selbst bei harten Bassdrum-Attacken in Weit-über-Reallautstärke zerrte nichts und das Klangbild der restlichen Band blieb absolut stabil und unverfärbt - besser geht es zu dem Preis nicht!"

Fazit aus Klang+Ton

"Diesmal ein etwas längeres Resümee: Mit dem Cube-System hat der Lautsprechershop eine PA-Anlage geschaffen, die es in sich hat. Das hervorragende Topteil lässt sich mit einer beliebigen Anzahl von Subwoofern kombinieren - die Praxisanforderung diktiert hier die Größe. Aktivieren lässt sich das System schon mit einer einfachen Sub-Sat-Weiche und zwei Stereo-Endstufen, deren Leistung auch wieder von den äußeren Gegebenheiten abhängt. Den Einstiegspreis kann man angesichts der Leistungsfähigkeit nur als extrem günstig bezeichnen - und die Erweiterungsmöglichkeit bis hin zur 4-wegig voll aktiv gefahrenen Lösung ist mit der gebotenen Qualität ohne Weiteres realisierbar."
 

 

Zum 3 Wege-Topteil / Bassteil.

Unser Bausatz besteht aus

  • Audaphon Pro Subwoofer SW18/100/700, 8 Ohm
  • PE-Schaumstoffdichtstreifen, 5x2 mm
  • 2x Neutrik Speakon NL4MPR, Buchse rund, 4-polig *
  • 2m Lautsprecherkabel 2x2,5 mm2, transparent
  • Boxenfüße, 4 Stück
  • Inbus-Holzschrauben 5x30mm, sw. 8 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box EUR 349,00 ohne MwSt: € 293.28 / $ 261.85
 

Verstärker und Frequenzweichen

Passende PA-Verstaerker finden Sie beispielsweise bei Monacor.

Passende Frequenzweichen und Signaloptimierer mit digitalem Signalprozessor gibt es auch bei Monacor.

Zurück zur Bausatzseite   zur Klang- und Ton-Übersicht